L! Cimbria et Rhenania

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Landsmannschaft Cimbria zu Friedberg

1903 Gründung des Vereins Akademischer Architekten und Bau-Ingenieurverein, als Farben wählt man "schwarz-gold-rot" und als Wahlspruch "Für Wissenschaft und Freiheit"
1905/06 Umbenennung in Akademischer Architekten und Ingenieurverein Cimbria und Änderung der Farben in "schwarz-weiß-orange"
1909 Aufnahme in den Friedberger Chargiertenconvent
1914 Die gesamte Aktivitas meldet sich freiwillig zum Kriegsdienst - keiner kehrt zurück.
1919 Aufbau einer neuen Aktivitas durch AH Julius Leiber, Mitglied der Turnerschaft Suevia
1920 Beschluss, den Verein in eine Landsmannschaft umzuwandeln. Als zweiten Wahlspruch wählt man "amico pectus, inimico frontem" (lat., dem Feind die Stirn, dem Freund die Brust).
1931 Anschluss an den Allgemeinen Landsmannschaften Convent
1934-35 Kurzeitiger Zusammenschluss mit der Burschenschaft Ascania zu Friedberg, wird aber wegen unüberbrückbarer Differenzen zwischen den Mitgliedern der Cimbria und Ascania bereits nach einem Jahr wieder aufgegeben.
1935 Auflösung der Aktivitas durch die Nationalsozialisten und Einstellung des offiziellen Betriebes. Eine Umwandlung in eine Kameradschaft wird von den meisten Mitgliedern abgelehnt, weswegen einige Alte Herren austreten. Bis 1937 finden jedoch noch Zusammenkünfte statt.
1942 Das Amtsgericht Friedberg, will die "Landsmannschaft Cimbria" aus dem Vereinsregister löschen. Gemäß dem Antwortschreiben, des Gaustudentenführers Hessen-Nassau, welches noch immer beim Amtsgericht Friedberg vorhanden ist, soll über die Zukunft des Altherrenverbandes erst nach dem Krieg entschieden werden, so dass dieser als eingetragener Verein weiterexistiert.
1945 Aufbau einer neuen Aktivitas und zugleich Wiederaufnahme des Paukbetriebes.
1953 Reaktivierung der Landsmannschaft Rhenania Hildburghausen durch die Hilfe der Cimbria.
1975 Auch die Cimbria hat mit dem starken Rückgang der Aktivenzahlen zu kämpfen, so dass es zu einem Entwurf über die Zusammenarbeit mit der Landsmannschaft Rhenania kommt.
1977 Vertrag über eine Interessengemeinschaft mit der Landsmannschaft Rhenania
1980 Vereinbarung, dass die Altherrenverbände der Landsmannschaft Cimbria und der Landsmannschaft Rhenania bestehen bleiben und zusätzlich ein neuer Bund die Landsmannschaft Cimbria et Rhenania gegründet wird.
1982

Gründung der Landsmannschaft Cimbria et Rhenania zu Friedberg, die fortan den Aktivenbetrieb übernimmt.
Die Altherrenverbände der Cimbria und Rhenania werden korporative Mitglieder im Altherrenverband der Landsmannschaft Cimbria et Rhenania e. V.

2003 100. Stiftungsfest der Landsmannschaft Cimbria
2006 Endgültige Fusion der drei Altherrenverbände zum Verband Alter Herren der Landsmannschaft Cimbria et Rhenania e. V.
 

Umfragen